Test: Güde GDS 16 Electronic Dekupiersäge

Güde GDS 16 Electronic Dekupiersäge
 

Güde GDS 16 Electronic
jetzt bei Amazon kaufen


Im heutigen Testbericht möchte ich dir die Dekupiersäge GDS 16 von Güde vorstellen. Die Dekupiersäge sichert sich neben den Proxxon Maschinen einen der Plätze im unteren Preissegment – ich zeige, ob Verarbeitung und Qualität auch stimmt.

Technische Daten zur Güde GDS16 Dekupiersäge

Hersteller: Güde
Leistung: 120 Watt
Motordrehzahl: 400 – 1.600 Umdrehungen / Minute
Durchlasshöhe: 50 Millimeter
Durchlasstiefe: 400 Millimeter
Sägeblattlänge: 128/133 Millimeter
Tischneigung: max. 45 Grad
Tischmaße: 250×410 Millimeter
Gewicht: 13 Kilogramm

Aufbau der Güde GDS16 Dekupiersäge

Güde GDS16 Dekupiersäge

Viel Montagearbeit musst du bei der Güde Dekupiersäge nicht leisten.

Die Dekupiersäge erreichte mich gut verpackt. Ich befreie sie schnell von ihrem Karton und werfe einen Blick ins Innere. Was gleich als erstes auffällt: die Anleitung ist leider nur bedingt hilfreich, denn einige wichtige Angaben fehlen schlechthin oder sind falsch benannt. Das ist etwas ärgerlich – auch wenn der Aufbau der Dekupiersäge weitestgehend selbsterklärend ist und nur wenige Schritte umfasst. Mit etwas Geduld haben auch Laien die die Maschine in annehmbarer Zeit einsatzbereit vor sich stehen. Wenn du beim Einspannen der Sägeblätter jedoch Probleme bekommst, solltest du dich lieber an Videos im Internet orientieren.

Passende Sägeblätter für deine Güde GDS16: die Folgenden habe ich im obigen Test verwendet und kann sie empfehlen. Sägeblätter ansehen »

Du willst gleich loslegen? Inspirationen, Schnittvorlagen und tonnenweise Ratschläge findest du in diesen Büchern. Hier meine Empfehlungen »

Die Maschine selbst ist aus solidem Grauguss gerfertigt und strahlt in Güde-typischer hellblauer Lackierung. Insgesamt macht sie auf den ersten Blick einen recht soliden und robusten Eindruck, was ich später im Praxistest nochmal genau prüfe.

Über einen Drehregler am Sägearm kannst du das Sägeblatt bequem spannen und lockern. Schön: ein Sägeblatt nebst Adapter liegen der Dekupiersäge bereits bei. Somit kannst du bei Bedarf auch handelsübliche Sägeblätter schnell und unproblematisch einspannen. Auch das ist in der günstigen Preisklasse keine Selbstverständlichkeit. Allerdings solltest du mit der Säge bereits ein paar Packen extra Sägeblätter mit bestellen um ordentlich loslegen zu können. Weitere Angebote dazu findest du in der Box rechts.

Die Güde GDS16 Dekupiersäge im Praxistest

Kommen wir zum Praxiseinsatz. Die Front der Güde GDS16 Dekupiersäge zieren der Absauganschluss, der Powerschalter und eine Winkelskala für den Sägetisch. Mit dieser kannst du komfortabel die Tischneigung einstellen und so auch Gehrungsschnitte realisieren.

Güde GDS16 - Winkeleinstellungen

Dank einer präzisen Winkelskala kannst du den Sägetisch für Gehrungsschnitte exakt neigen.

Mit 13kg ist die Güde GDS 16 nicht gerade ein Schwergewicht unter den Dekupiersägen. Umso mehr hat es mich im Test überrascht, dass sie recht vibrationsarm lief. Das Sägeblatt verriss nicht und lief für diese Preisklasse angenehm durch Holz und Kunststoff. Dafür erst einmal schon ein paar Pluspunkte.

Hier hilft auch die bequem regulierbare Drehzahl um die Sägegeschwindigkeit auf das zu verarbeitende Material einzustellen. Für diese Preisklasse ist das schon beachtlich und wahrlich keine Selbstverständlichkeit. Viele ähnliche Testkandidaten unter 100 EUR lassen genau so einen Drehregler missen. Der Arbeitstisch ist zudem überdurchschnittlich groß.

Güde GDS16 - Schnittfläche

Kleine Patzer in der Verarbeitung und Passgenauigkeit der einzelnen Teile stören hin und wieder beim Sägen und verhindern höhere Wertungen.

Wo Güde bei der Dekupiersäge GDS 16 jedoch noch nachbessern muss, ist die Passgenauigkeit der Einzelteile. Erstens: Der klappbare, transparente Schutz ist für die Sicht eher hinderlich als nützlich. Im Test habe ich ihn als erstes abmontiert. Zweitens: Der Tischeinsatz ist nicht exakt plan mit dem Tisch. Im Test hatte ich deswegen ab und zu mal die Situation, dass sich mein Werkstück beim Führen durch die Säge etwas verhakt hat. Hier hilft dann nur Nachsetzen.

Wie bei vielen anderen der Testkandidaten ist Gebläse der Dekupiersäge GDS 16 gerade mal stark genug um die Arbeitsfläche einigermaßen sauber zu halten. Hier solltest du wahrlich keine Wunder erwarten. Für normales Arbeiten reicht es jedoch aus.

Fazit:

In der Preisklasse unter 100 EUR liefert Güde mit der Dekupiersäge GDS 16 ein solides Gerät ab, welches in einigen Kriterien über die Standardausstattung vergleichbarer Konkurrenz hinaus geht. So freue ich mich zum Beispiel über den mehrstufigen Drehregler als auch den Extra Schnellspanner. Nennenswerte Schwächen offenbaren sich bei der Passgenauigkeit der Einzelteile – besonders bei der großzügig bemessenen Arbeitsplatte verhakt sich manchmal das Werkstück, weil die Tischeinsätze nicht exakt plan sind. Das Gebläse ist nicht wirklich stark, reicht aber gerade aus um die Arbeitsfläche sauber zu halten. Insgesamt bietet Güde mit der Dekupiersäge GDS 16 also für Einsteiger ein passables Gerät mit dem sich arbeiten lässt. Etwas bessere Verarbeitung für ähnlichen Preis bekommst du mit der Einhell Dekupiersäge TH-SS 405.

Güde GDS 16 Electronic

Güde GDS 16 Electronic
7.88

Standfestigkeit

8/10

    Sägequalität

    8/10

      Hubzahlregulierung

      9/10

        Gebläse

        7/10

          Ausstattung / Zubehör

          8/10

            Pro

            • Schnellspanner inklusive
            • mehrstufiger Drehregler

            Kontra

            • Werktisch nicht plan
            • Sichtschutz eher hinderlich

            Weitere Angebote, Zubehör und Alternativen für Güde GDS 16 Electronic: