Dekupiersägeblätter

Neben einer guten Dekupiersäge sind natürlich auch die Sägeblätter entscheidend für die Qualität deiner Arbeit. Ich zeige dir im Folgenden, auf was du beim Kauf achten musst.

Maße des Sägeblattes

Dekupiersaege Sägeblattrichtung

Die Breite des Sägeblattes bestimmt die Schnittkurve aber auch die Stabilität und die Ausbruchswahrscheinlichkeit.

Es liegt in der Natur der Sache, dass du mit einem schmaleren Dekupiersägeblatt auch engere Kurven schneiden und filigranere Schnitte machen kannst. Breitere Sägeblätter liegen dafür besser in der Schnittfurche, brechen weniger seitlich aus und reißen seltener. Welches letztlich das passendere für dich ist, hängt sehr von deinem Projekt ab.

Jeder Hersteller gibt deswegen die Breite des Sägeblattes immer auf der Verpackung mit an. Das ist auch wichtig für die Wahl des geeigneten Bohrers für innenliegende Schnitte.

Zähneanzahl

Dekupiersäge Zahnung

Um für dein Vorhaben das richtige Sägeblatt zu kaufen, solltest du dich mit einigen Fachbegriffen vertraut machen.

Wenn du dir Sägeblätter für eine Dekupiersäge anschaust, wirst du feststellen, das neben der Breite auch immer die Zahnung angegeben wird. Das ist wichtig, um lange Freude an deinem Dekupiersägeblatt zu haben: denn bei dünneren Holz ist die Druckstelle auf das Sägeblatt viel kleiner und intensiver. Hier empfehlen Hersteller deswegen Dekupiersägeblätter von 2 bis 3 und einen mäßigen Vorschub.

Bei dickeren Holzstärken hingegen bieten sich Dekupiersägeblätter mit der Größe ab Nr. 4 an. Richtige robuste Metallsägeblätter beginnen dann erst bei größeren Zahlen wie z.B. 8 – 14.

Dekupiersägeblätter rund

Dekupiersäge Sägeblattformen

Für deine Dekupiersäge gibt es verschiedene Sägeblattformen – je nach Einsatzgebiet.

Runde Dekupiersägeblätter sind im Grunde genommen auch nur gerade Varianten, welche ineinander mehrfach gedreht sind. Durch dieses starke “verdrillen” hat es letztlich an allen Seiten und in alle Richtungen Sägezähne – man spricht von Rundumverzahnung.

Dadurch hat es enorme Vorteile beim Sägen von präzisen Rundungen und Ecken. Du kannst quasi das Sägeblatt in jede beliebige Richtung durch das Werkstück führen. Filigrane Formen wie kleine Holzfiguren oder Schwibbbögen sind ohne sie sonst nur sehr schwer möglich.

Allerdings führt diese Rundumverzahnung auch dazu das das Sägeblatt bei etwaigen geraden Strecken versehentlich seitlich ausbrechen kann und wellige Schnitte verursacht. Du solltest sie also wirklich nur vornehmlich für feine Formen, kleine Ecken und Kanten sowie natürlich Rundungen einsetzen und natürlich deine Hubzahl entsprechend herabsetzen.

Hier habe ich dir bei Amazon eine Auswahl von runden Dekupiersägeblätternm zusammengestellt, die ich empfehlen kann.

Dekupiersägeblätter gerade

Dagegen sind Dekupiersägeblätter gerade – wie der Name schon sagt – nicht ineinander verdrillt und haben ihre Sägekante auch nur auf einer Seite. Hier ist es deswegen wichtig, wie du dein Sägeblatt in die Maschine spannst. Achte darauf, dass die Sägezähne immer in Schnittrichtung zeigen und nach unten führen. Denn sonst reist dir bei höheren Hubzahlen das Werkstück unter Umständen nach oben. Spezielles Sägeblätter haben hier eine so genannte Gegenzahnung, bei der einer von 3 oder 4 Zähnen genau entgegengerichtet aller anderen verläuft und somit das Ausreißen von Holz an der unteren Schnittkante verhindern soll.

Gerade Dekupiersägeblätter eignen sich vornehmlich für gerade Schnitte. Denn durch ihre Form laufen sie sauber in der Schnittfurche und brechen nicht seitlich aus.

Bei Amazon habe ich dir ein paar empfehlenswerte gerade Dekupiersägeblätter zusammengestellt.

Dekupiersägeblätter mit Stift

Wenn du häufig zwischen geraden und runden Dekupiersägeblättern wechseln musst oder aber verschiedene Materialien mit unterschiedlichen Zahnungen bearbeiten willst – also kurz: das Sägeblatt oft wechseln wirst, solltest du über eine Dekupiersäge mit Schnellspanner nachdenken.

Hier werden Dekupiersägeblätter mit Stift bequem eingespannt, indem der Dekupiersäge-Bügel nach unten bewegt und die Stift fixiert werden. Das Wechseln, Fixieren und Spannen wird für dich somit deutlich zeitsparender und weniger fummelig als beim herkömmlichen Einspannen.

Auch für Dekupiersägeblätter mit Stift kann ich dir Kaufempfehlungen geben. Ich habe sie hier für dich zusammengestellt.

Weitere Kaufempfehlungen

Weitere Empfehlungen für verschiedene Dekupiersägeblätter gebe ich dir hier mit.

Zuletzt aktulisiert am: 23.11.2017 um 06:19 Uhr.