Dekupiersäge – Tests & Empfehlungen

Die Dekupiersäge ist ein zuverlässiger Helfer wenn es um filigrane Holzarbeiten geht. Ob für den Heimwerker oder den Handwerksprofi: Qualität, Ausstattung und Preis spielen bei der Kaufentscheidung eine große Rolle. Auf dieser Seite findest du ausführliche Informationen, Tests und Angebote, um hochwertige Dekupiersägen zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis zu bekommen.

Dekupiersägen im Test

Um die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Dekupiersägen auf Qualität und Ausstattung getestet.

Produkt-Vergleich

Alle guten Dekupiersägen mit ihren Werten im übersichtlichen Vergleich. Hier findest du deine perfekte Dekupiersäge.

Bestseller

Liste der beliebtesten und am häufigsten gekauften Dekupiersägen. Hier findest du schnell Qualität zu einem guten Preis.

Ratgeber & Tipps

Viele Tipps & Tricks rund um das Thema Holzbearbeitung und Sägen. Und welche Dekupiersäge zu deinem Projekt passt.


Kauftipps

Aus meinen Tests haben sich unter den Kandidaten 3 besondere Empfehlungen herauskristallisiert.
  • Hersteller
  • Material
  • Gewicht
  • Leistung
  • Hubzahl
  • Durchlasshöhe
  • Durchlasstiefe
  • Tischneigung
  • Tischfläche

Einhell TH-SS
405 E

  • Der Allrounder für Einsteiger
  • Hersteller: Proxxon
  • Material: Alu-Druckguss
  • Gewicht: 20kg
  • Leistung: 220-240 Watt
  • Hubzahl: 900 oder 1.400/min
  • Durchlasshöhe: 50mm
  • Durchlasstiefe: 400mm
  • Tischneigung: 45°
  • Tischfläche: 360 x 180 mm

Record Power Vario SS16V

  • Der Preis-/Leistungs Sieger
  • Hersteller: Record Power
  • Material: Alu-Druckguss
  • Gewicht: 16kg
  • Leistung: 75 Watt
  • Hubzahl: 400 bis 1.600/min
  • Durchlasshöhe: 50mm
  • Durchlasstiefe: 406mm
  • Tischneigung: 45°
  • Tischfläche: 415 x 255 mm

Hegner 01840000 Multicut-1

  • Die perfekte Profi-Maschine
  • Hersteller: Hegner
  • Material: Alu-Guss
  • Gewicht: 16kg
  • Leistung: 100 Watt
  • Hubzahl: 1400 oder mit elektronischer Drehzahlregelung von 400-1400/min
  • Durchlasshöhe: 50mm
  • Durchlasstiefe: 365mm
  • Tischneigung: 45°
  • Tischfläche: 435 x 230 mm


Eine Dekupiersäge ist eine elektrische Laubsäge

Laubsägearbeiten kennst du sicherlich mindestens noch aus dem Werkunterricht in der Schule. Damals wurde mit einer Handlaubsäge kleine Dekostücke sorgsam aus einem Holzbrett herausgesägt oder Modelle gefertigt. Wie du sicherlich noch in Erinnerung hast, war das ein ziemlich mühsames und zeitaufwendiges Unterfangen.

Deshalb wurde die Dekupiersäge erfunden: eine Bügelsäge, die auf der Werkbank befestigt wird. Mit einem spartanischen Handrad und einem Riemenantrieb wurde das Sägeblatt damals angetrieben. Das geht natürlich mittlerweile wesentlich moderner: Statt des Riemenantriebes arbeitet heutzutage ein Elektromotor und der Antrieb ist durch ein Getriebe, Drehzahlregelungen und viele andere Innovationen kontinuierlich weiter entwickelt worden.

Wenn eine Laubsäge elektrisch betrieben wird, spricht man also von einer Dekupiersäge. Das auf dem ersten Blick befremdliche Wort Dekupier stammt aus dem französischen “découper” und bedeutet soviel wie ausschneiden, oder zerschneiden.

Einsatzgebiete einer Dekupiersäge

Intarsie

Dekupiersägen eignen sich hervorragend für filigrane Holzarbeiten wie Intarsien, Holzpuzzles oder Schwibbögen

Damit wäre die Hauptfunktion einer Dekupiersäge schon bestens beschrieben: Sie findet besonders im holzverarbeitenden Handwerk eine Verwendung. Und zwar überall dort wo feine Sägearbeiten gemacht werden müssen. Eine Dekupiersäge wird erforderlich, wenn filigrane Kurven und andere Konturen in ein Werkstück gesägt werden müssen, für die sogar das Blatt einer Stichsäge zu breit ist.
Im Hobbybereich wird sie als elektrische Laubsäge für filigrane Holz- und Modellbauarbeiten herangezogen. So lassen sich mit einer Dekupiersäge prima Puzzles, Holzspielzeug oder Dekoration für Haus- und Garten herstellen. Und natürlich wollen wir nicht die in Deutschland so beliebten Schwibbögen vergessen.
Im industriellen Bereich fertigt man damit zB. Furniere für Intarsien (Dekooberflächen aus verschiedenen Hölzern) oder Aufnahmeschlitze für Bandstahllinien in Mehrschichtholz für die Thermoformung. Viele weitere Einsatzmöglichkeiten und Gründe, lieber zu einer elektrischen Laubsäge zu greifen findest du hier.

Auch für Kinder ist eine manuelle oder später auch elektrische Laubsäge geeignet. Oft machen sie bereits im Schulalter erste Erfahrungen mit Holz- und Sägearbeiten. Und gerade zur Weihnachtszeit ist es doch schön, gemeinsam in der Familie Adventsschmuck zu basteln.

Eine Dekupiersäge gibt es als Tisch- und Standmodell. Sie besteht – ganz grob betrachtet – aus einem soliden Sägetisch und einem beweglichen Sägebügel, in dem das Sägeblatt eingespannt wird. Der Antrieb erfolgt über einen Elektromotor und setzt das Sägeblatt mit einem Hub zwischen 20 bis 40 Millimetern in Bewegung. Hier bekommst du detailliertere Infos über die Arbeitsweise einer Dekupiersäge. Ein paar wenige Modelle, wie zum Beispiel die Dremel Moto-Saw kannst du sowohl am Tisch als stationäre Dekupiersäge als auch als mobile elektrische Laubsäge in der Hand benutzen.

Was solltest du beim Kauf beachten?

Dekupiersägen gibt es viele auf dem Markt: Hier haben sich vorrangig namhafte Maschinen- und Werkzeughersteller wie Proxxon, Scheppach und Hegner – aber auch kleinere Firmen wie Woodster mit ihren Produkten platziert. Da fällt die Wahl generell nicht leicht. Auf was solltest du also achten?

Standfestigkeit: Generell ist es wichtig, bei deiner Dekupiersäge auf Standfestigkeit zu achten. Denn je solider die Maschine auf dem Tisch steht, desto weniger stören dich Vibrationen beim präzisen Sägen. Da spielt natürlich vordergründig das Eigengewicht eine wichtige Rolle. Die Leichtgewichte unter den elektrischen Laubsägen bringen hier 2kg auf die Waage – richtige professionelle Maschinen wiegen dagegen schon mal über 20kg. Natürlich sind daneben auch eien solide Verarbeitung sowie Standfüße und Befestigungsmöglichkeiten entscheidend.

Hegner Multicut S2

Dekupiersägen wie die Hegner Multicut S2 bieten mit ihrem Sägetisch genügend Aufflagefläche und Spielraum.

Raum zum Sägen: Auch in Sachen Ausladung und Tischgröße gibt es große Unterschiede. Denn sie bestimmen wie viel Platz du im Sägebereich zum manövrieren des deines Werkstückes hast bevor du zum Beispiel damit an den Sägebügel stößt und nachsetzen musst. Für kleine Basteleien und Modellbau reichen bereits schmale Tische und kleinere Ausladungen. Die professionellen Dekupiersägen haben dagegen Ausladungen von bis zu einem halben Meter und lassen dir somit genug Spielraum.

Sägeleistung:

Dekupiersaege Drehschalter

Die meisten Dekupiersägen verfügen über Drehregler zur Einstellung der Sägegeschwindigkeit.

Aber kommen wir zum Sägen an sich. Denn das ist ja das Wichtigste: hier spielt die Hubzahl eine entscheidende Rolle – denn sie bestimmt, die Sägegeschwindigkeit. Mit einem Hubzahlregler kannst du bei vielen Dekupiersägen die Geschwindigkeit mehrstufig auf deine Werkstücke anpassen. So bist du sehr flexibel. Generell empfehle ich dir für härtere Materialien wie zB. Hartholz, Fiberglas, Aluminium und Stahl eine geringe Geschwindigkeit – sonst bricht das Sägeblatt zu schnell. Für weichere Materialien wie Kiefernholz, Verbundstoffe, Sperrholz und Faserplatten beginnst du zwar auch bei einer kleineren Geschwindigkeit, stellst diese dann jedoch Schritt für Schritt höher – solange wie du das Werkstück sicher führst.

Weitere Austattung:

Dekupiersaege Gebläse

Viele Dekupiersägen bieten eine Absaug- oder Blasvorrichtung an, mit der du Späne und Staub vom Arbeitstisch entfernst

Und Zusatzfeatures gibt es natürlich auch en masse: Je nach Ausführung bietet eine Dekupiersäge starke Absaug- und Blasvorrichtungen für eine unversperrte Sicht auf das Werkstück, einen verstellbaren Sägetisch für schräge Gehrungsschnitte oder direkte Beleuchtung. Du siehst: die Ausstattung und Qualität ist äußerst unterschiedlich und wirkt sich auch wesentlich auf den Anschaffungspreis der Dekupiersäge / elektrischen Laubsäge aus. Da ist es natürlich nicht leicht, den Überblick zu behalten. Deswegen habe ich für dich hier die wichtigsten Modelle mit ihren Werten verglichen.

Passende Dekupiersägeblätter

Zum Sägen benötigst du natürlich auch passende Sägeblätter. Einige Hersteller führen ihre eigenen Sägeblätter, für andere Modelle wiederum reichen auch ganz normale Laubsägeblätter aus. Wenn du öfter Sägeblätter tauschen musst (um zum Beispiel lange Geraden und feine Kurven zu hinzubekommen oder öfter verschiedene Materialien sägst) dann empfehle ich dir eine Dekupiersäge mit praktischem Schnellspanner. Die kostet zwar in der Regel ein paar Euro mehr, jedoch sparst du hier enorm Zeit und Fummelarbeit beim Wechseln und Spannen der Sägeblätter. Deswegen habe ich dir eine Übersicht über die Sägeblätter zusammengestellt – mit entsprechenden Kaufempfehlungen. Ansonsten findest du auch unter jedem Dekupiersäge Test die passenden Sägeblätter, die ich zum Testen verwendet habe.

Begriffe nach denen auch gesucht wurde:
  • dekupiersäge vorlagen
  • elektrische dekupiersäge obi
  • elektrische dekupiersäge